Hany Abdelzaher

Mitwirkung

Candide

Der Prozess

Tenor Hany Abdelzaher wurde in Kairo geboren und absolvierte dort sein Bachelor-Studium am Kairo Konservatorium. Am Mozarteum in Salzburg führte er seine Ausbildung fort und schloss mit einem Magister im Bereich Oper und Musiktheater ab. Er war zehn Jahre Ensemblemitglied an der Staatsoper Kairo. Während seines Studiums in Salzburg trat er als Nerone in Monteverdis L'incoronazione di Poppea, als Don José in Bizets Carmen, als Erzählung in Brittens The Rape of Lucretia und als Rinucciu in Puccinis Gianni Schicchi auf. 2016 sang er den Radames in Verdis Aida mit den Salzburger Philharmonikern. Im Theater Akzent in Wien war Abdelzaher in der Titelrolle in Mozarts Idomeneo zu erleben. Außerdem sang er beim Opernfestival Operosa in Serbien und Montenegro den Vodemon in Tschaikowskis Iolanta und Don Jośe in Bizets Carmen. Mit der Akademie der Wiener Philharmoniker verkörperte Abdelzaher die Hauptrolle des Tito in Mozarts La clemenza di Tito. Er gastierte am Staatstheater Bielefeld als Radames in Aida sowie bei den Osterfestspielen Salzburg 2020 als Cover für Yusif Eyvazov in einer Neuinszenierung von Don Carlo unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann. 2021 wirkte er als Turiddu in Mascagnis Cavalleria Rusticana im Teatro Luigi Mancinelli in Orvieto (Italien) mit und debütierte 2022 am Theater Bremen in der Titelrolle des Don Carlo. Neben seinen Auftritten in Opernhäusern und bei Festivals nahm Hany Abdelzaher auch erfolgreich an Opernwettbewerben teil: Beim internationalen Opernwettbewerb „Beniamino Gigli“ in Rom erreichte er 2017 das Finale, beim internationalen Opernwettbewerb „Spazio Musica" in Orvieto (Italien) ging er 2021 als Gewinner hervor.

Ab der Spielzeit 2022/23 ist Hany Abdelzaher Ensemblemitglied am Theater Regensburg.