Lilly-Marie Vogler

Lilly-Marie Vogler wurde 1999 in Hamburg geboren, wuchs in München auf, ist aber im Herzen Kölnerin. Ihr Studium an der Otto-Falckenberg-Schule in München schloss sie im Juli 2022 ab. Sie spielte an den Münchner Kammerspielen in 9/26 das Oktoberfestattentat von Christine Umpfenbach, das zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen wurde und in Der große Marsch von Wolfram Lotz, inszeniert von Anne Habermehl. Im Rahmen des 50. Jubiläums des Attentats auf das Olympische Dorf 1972 wirkte sie bei der Produktion Pienes Regenbogen an den Münchner Kammerspielen mit. Sie ist außerdem in diversen Film- und Fernsehproduktionen zu erleben.

Ab der Spielzeit 2022/23 ist Lilly-Marie Vogler festes Ensemblemitglied am Theater Regensburg.