Twyla Zuschneid

Dramaturgin Junges Theater, Vermittlung


Twyla Zuschneid
 
 

Dramaturgin Junges Theater, Vermittlung


Twyla Zuschneid studierte Theaterwissenschaft und Philosophie in Leipzig und Bern, parallel dazu entstanden erste Theaterarbeiten. Bis 2014 war sie für das Festival Leipziger Hörspielsommer tätig, ab der Spielzeit 2014/15 folgten Regieassistenzen am Landestheater Marburg (HLTM) u.a. bei Fanny Brunner, dem Kollektiv Zaungäste und Eva Lange sowie Ausstattungsassistenzen u.a. bei Daniel Angermayr, Silvie Naunheim und Tine Becker. Seit 2016 entstanden am HLTM eigene Inszenierungen und Ausstattungen: PÖNK. EIN WARMER ABEND IM EWIGEN EIS, BRIEF AN DEN VATER, DAS HÜNDISCHE HERZ, ALLES, WAS NOCH DA IST und DIE BARBAREN, am Volkstheater Wien übernahm sie die Ausstattung für SPACE JUNK von Jonas Schneider.
Während der Pandemie entwickelte Twyla Zuschneid mit dem Jugendclub des Landestheaters Tübingen (LTT) eine begehbare Installation. Seit 2020 war sie Dramaturgin und, zusammen mit Oda Zuschneid, künstlerische Leiterin des Jungen LTT. Ab der Spielzeit 2022/23 ist sie Theaterpädagogin, Dramaturgin und Vermittlerin am Jungen Theater Regensburg.