Win McCain

Cathryn Farnsworth
© Cathryn Farnsworth
 
 

Der in den USA geborene Win McCain machte 2017 seinen Abschluss an der University of North Carolina School of the Arts unter der Leitung der derzeitigen künstlerischen Leiterin des American Ballet Theatre, Susan Jaffe. An der USC Glorya Kaufman School of Dance, unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe und Jodie Gates, setzte er seine Tanzausbildung fort. Er tanzte dort u. a. in Choreografien von William Forsythe, Ohad Naharin, Jiří Kylián, Goyo Montero, Barak Marshall, Lisi Estaras und Ethan Stiefel. Nach seinem Studium konzentrierte McCain sich auf die Entwicklung seiner choreografischen Sprache und schuf zahlreiche Werke für die Bühne und die Leinwand in Zusammenarbeit mit verschiedenen Musiker*innen und Komponist*innen. Seine erste selbstproduzierte Show RIPE wurde im April 2022 auf digitalen Plattformen uraufgeführt. Im Juni 2022 wurde er beauftragt, für die Falco Dance Compoany die Show STRANGER zu kreieren. Während seiner Zeit an der Universität studierte Win McCain zusätzlich Politikwissenschaften und schloss im Herbst 2021 mit dem Bachelor of Arts ab. Mit dem Fokus auf Menschenrechte absolvierte er Praktika bei den Vereinten Nationen im Bereich Rechte von Menschen mit Behinderung und beim Indigenous Peoples of Africa Co-ordinating Committee zum Thema indigene Sprachrechte in Südafrika.

Ab der Spielzeit 2022/23 ist Win McCain festes Mitglied der Tanzcompany am Theater Regensburg.