Zeitgeist

Konzert

Zeitgeist

1. Kammerkonzert

Einen besonderen Querschnitt durch das 19. bis 21. Jahrhundert bietet das 1. Kammerkonzert mit Komponisten, in deren Werken sich die vielseitigsten musikalischen Strömungen ihrer Zeit widerspiegeln. So finden sich im Trio des jüdisch-niederländischen Komponisten Leo Smit nicht nur gewitzte Klezmer-Elemente, sondern auch Referenzen zur musikalischen Pariser Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts. Jazzige Synkopen und Anklänge von Cabaret prägen die Suite des zeitgenössischen italienischen Komponisten Corrado Sagliettis. Das Bläserquintett für Klavier seines großen Idols Wolfgang Amadeus Mozart nahm sich Carl Nielsen in seinem letzten Kammermusikwerk zum Vorbild. Inspiration aus der Vergangenheit zog auch Robert Schumann, der sich für seine Fantasiestücke vom warmen, lieblichen Klang der Oboe d’amore inspirieren ließ.

JÉROME NAULAIS (*1951)
LATITUDES pour trombone solo et piano
POSAUNE Helmut Schätz
KLAVIER Christine Lindermeier

CARL NIELSEN (1865–1931)
Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott op. 43
FLÖTE Carlos Araújo
OBOE Pablo Pons
KLARINETTE Michael Wolf
HORN Filippo Cainero Trompa
FAGOTT Laurens Zimpel

LEO SMIT (1900–1943)
Trio für Klarinette, Viola und Klavier
KLARINETTE Susanne Strelow
VIOLA Caroline Dieluweit
KLAVIER Edith Tagle

CORRADO SAGLIETTI (*1957)
Suite por Trombone Contralto e Quartetto d’Archi
VIOLINE Johannes Plewa & Dong-Ae Han
VIOLA Caroline Dieluweit
VIOLONCELLO Tomasz Skweres
ALT-POSAUNE Helmut Schätz

Termine