Übergänge

Konzert

Übergänge

1. Philharmonisches Konzert | Liszt, Sadikova & Tschaikowsky

Als philosophische Auseinandersetzung mit Geburt, Tod und Wiedergeburt komponierte Franz Liszt seine Sinfonische Dichtung VON DER WIEGE BIS ZUM GRABE am Ende seines bewegten Lebens. Dem außergewöhnlichen sakralen Tonfall stellt er stürmische Akzente als „Kampf ums Dasein“ gegenüber. Dramatische Klangdimensionen erkundet auch Aziza Sadikova in ihrem Konzert für Horn und Orchester. In ihrer Musik vereint die preisgekrönte Komponistin aus Usbekistan Einflüsse der Romantik mit ihrer eigenen rhythmisch-expressiven Tonsprache.
Tragisch, melancholisch, packend ist Tschaikowskys meisterhafte 6. Sinfonie PATHÉTIQUE, deren geheim gehaltenes Programm Tschaikowsky wenige Tage nach ihrer Uraufführung mit ins Grab nahm.

FRANZ LISZT (1811–1886)
VON DER WIEGE BIS ZUM GRABE
Sinfonische Dichtung

AZIZA SADIKOVA (*1978)
Konzert für Horn und Orchester
Uraufführung
Auftragswerk des Theater Regensburg

PETER TSCHAIKOWSKY (1840–1893)
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74
PATHÉTIQUE

Besetzung

Termine

Neuhaussaal
Öffentliche Probe

Einführung 09.30 Uhr
Nachgespräch im Anschluss

In unserem Format DISCOVER MUSIC ist ein Auszug des Programms zu hören, nicht das gesamte Konzert.

P
Neuhaussaal
Abo Konzert Montag

Einführung 19.00 Uhr

U30
Neuhaussaal
Abo Konzert Donnerstag

Einführung 19.00 Uhr