Beziehungen

Konzert

Beziehungen

4. Hauskonzert | Rota & Brahms

Der Oscar-gekrönte italienische Komponist Nino Rota erlangte für seine Filmmusik internationale Berühmtheit. In seinem virtuosen Trio kommt seine Improvisationskunst fantasievoll zur Geltung. Zu den besonderen Raritäten der Kammermusik zählt die F.A.E.-Sonate, die als „musikalisches Spiel“ der drei befreundeten Komponisten Brahms, Dietrich und Schumann für den berühmten ungarischen Geiger Joseph Joachim entstand. Von diesem inspiriert ist auch das Klavierquartett Johannes Brahms’, in welchem sich die Brahms’sche Verarbeitungskunst mit einem feurigen ungarischen Volkston vereint.

 

NINO ROTA (1911–1979)
Trio für Flöte, Violine und Klavier

FLÖTE Gabriella Damkier
VIOLINE Dong-Ae Han
KLAVIER Natalia Woods

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
ALBERT DIETRICH (1829–1908)
ROBERT SCHUMANN (1810 – 1856)

VIOLINE David Tumasova
KLAVIER Lilit Tumasov

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
Klavierquartett g-Moll op. 25

KLAVIER Christine Lindermeier
VIOLINE Kristin Schorr
VIOLA Caroline Dieluweit
VIOLONCELLO Wolfgang Nüsslein

Termine

U30
Foyer Neuhaussaal