Christian Brückner: HINAB IN DEN MAELSTRÖM

Sonderveranstaltung

Christian Brückner: HINAB IN DEN MAELSTRÖM

Lesung eines Romans von E.A. Poe, musikalisch begleitet vom Martin Auer Quintett | Teil der Reihe GROßE NAMEN – GROßE TEXTE

Dauer: ca. 80 Minuten | keine Pause

In Kooperation mit

Der Meister des Schreckens und der Meister des Wortes
Drei Brüder, mutige Seemänner, fischen in der Nähe des Maelströms vor der norwegischen Küste und machen reichen Fang. Eines Tages macht ein Sturm ihr Schiff manövrierunfähig und der albtraumhafte Strudel droht sie zu verschlucken …
Edgar Allan Poe, der Meister des Schreckens, zeigt den Menschen in seinem verzweifelten Ringen um das Leben selbst.

Ein unvergessliches Hörerlebnis: Ein Erzählkonzert mit Christian Brückner und dem Martin Auer Quintett. The Voice Christian Brückner und Jazz-Trompeter Martin Auer kennen sich nicht erst seit ihrer fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem wilden Jazzorchester (Das Dschungelbuch, 2021, und Die Ballade von Robin Hood, 2022), sie haben eine Leidenschaft, die sie schon lange verbindet: den Jazz.

Martin Auer verrät, wie es zum neuesten Projekt – diesmal nur für Erwachsene – kam: Christian Brückner ist eine Sprecher-Legende, seine Stimme kennt jeder. Aktuell ist er die deutsche Stimme von Robert de Niro in KILLERS OF THE FLOWERMOON. Harvey Keitel, Peter Fonda, Robert Redford, um nur wenige Namen zu nennen, denen Christian Brückner seine Stimme geliehen hat. Aber die wenigsten wissen vielleicht, dass er ein absoluter Kenner und Liebhaber des Jazz ist. Unter seinen zahlreichen Lesungen finden sich immer wieder Kollaborationen mit Jazzmusikern oder -themen (etwa mit Jazzpianist Michael Wollny oder der WDR Big Band oder in seinem eigenen Projekt BrücknerBerlin), und ich weiß, dass ihm diese sehr am Herzen liegen. Einmal bat Christian mich um Hörproben meiner Projekte, seither lasse ich sie ihm in regelmäßigen Abständen zukommen. Irgendwann abends rief er mich an – im Hintergrund hörte ich die Musik our kind of meines Quintetts – und sagte: „Hallo Martin, ich wollte nur sagen, dass das unglaublich tolle Musik ist, die ihr da fabriziert habt, gefällt mir sehr gut!“
Eine Zusammenarbeit mit meinem Quintett war somit unausweichlich. Bei einem Brainstorming für mögliche zukünftige Projekte des wilden Jazzorchesters schlug er spontan Edgar Allan Poes Kurzgeschichte Hinab in den Maelström vor. Ich wusste, das ist das perfekte Projekt für Christian Brückner und das Martin Auer Quintett – und meine kleine Verneigung zum 80. Geburtstag dieses großartigen Künstlers! – Martin Auer

Termine