Der Revisor

Schauspiel

Der Revisor

Gesellschaftskomödie

Von Nikolai Gogol

Aus dem Russischen von Ulrike Zemme
14+

Panik greift um sich in der Provinz. Durch einen illegal geöffneten Brief hat die Führungsriege der Stadt erfahren, dass ein Revisor im Anmarsch ist, um alle Vorgänge zu überprüfen. Das könnte zu Problemen führen, denn Korruption, Bestechung und Vetternwirtschaft stehen hier seit Jahrzehnten auf der Tagesordnung. Wie poliert man nun die verfilzten Strukturen kurzfristig auf, um damit durch- und noch einmal davonzukommen?

Alle Honoratioren beginnen sofort um die Gunst des vermeintlich hohen Gastes zu buhlen. Was sie dabei nicht wissen: Bei dem als „Revisor“ angenommenen Herrn handelt es sich eigentlich um einen bankrotten und unverschämt dreisten Betrüger. Der sitzt schon seit zwei Wochen im örtlichen Hotel und weigert sich, die Rechnung zu bezahlen. Jetzt sieht er seine große Stunde gekommen und so nehmen Verwechslungen und Übertreibungen ihren Lauf. Die Elite der Stadt lässt freiwillig die Hosen runter und entlarvt sich dabei selbst.

Gogol präsentiert in DER REVISOR eine auf Hierarchien ausgerichtete Gesellschaft zwischen Unterwürfigkeit, Größenwahn und Betrug. Gekonnt stellt er in seiner Verwechslungskomödie die bestehenden Verhältnisse auf den Kopf.

Besetzung