Ich Komma Saufen

Junges Theater

Ich Komma Saufen

Klassenzimmerstück

von Holger Schober

14+
Regensburger Erstaufführung

H. ist trocken. Das war nicht immer so. H. war einmal Alkoholiker, obwohl er das selbst nie so gesehen hat, aber wer tut das schon. H. stand am Abgrund und viele seiner Freunde waren schon einen Schritt weiter. Aber jetzt ist H. trocken und wird vom Unterrichtsministerium herum geschickt, um jungen Menschen, die so alt sind wie er damals, über die Gefahren von Alkohol zu erzählen. Aber H. hat keinen Bock darauf. Schließlich hatte er immer alles unter Kontrolle, meistens. Und schlimme Dinge passieren eben. Aber je mehr wir aus H.s Leben erfahren, desto klarer wird: Es ist nicht immer nur Spaß im Glas. Trinken bedeutet, dass man in gewisser Weise einen Vertrag mit seiner Umgebung eingeht – Achtung! Hier wird jetzt der Raum des Unkontrollierbaren betreten. Mit genug Promille im Blut kommt man leichter mit anderen ins Gespräch, fühlt sich selbstsicher und frei von Zweifeln. Aber schnell kann das Ganze auch in Exzess und Selbstbetrug umschlagen.

In einer Leistungsgesellschaft, die unentwegt verzeichnet, misst und bewertet, ist der Rausch Grenzüberschreitung und Befreiung – besonders für junge Menschen. ICH KOMMA SAUFEN ist mehr als die Charakterstudie eines jungen Trinkers. Hier wird dem Alkohol Tribut gezollt, ohne zu verschweigen, dass Menschen durch exzessives Trinken zerstört werden. Es ist ein Spiel mit der Wahrheit, das dem Publikum überlässt, die Konsequenzen zu ziehen.

Wir bieten grundsätzlich gerne Nachgespräche an.
Bei Interesse melden Sie sich unter vermittlung@theaterregensburg.de.

Besetzung

Termine

P
Probebühne 2 Bismarckplatz