Internationales Jazzfestival „Sparks & Visions“

Sonderveranstaltung

Internationales Jazzfestival „Sparks & Visions“

In Kooperation mit Theater Regensburg

Aufführungsdauer ca. 4 Stunden inkl. Pausen

Jazz ist Leben und auch ein wunderbares Abenteuer: man weiß nie, was gleich noch kommen wird!
 
Immer wieder finden Jazzmusiker*innen verschiedenster Nationalitäten zusammen und dann entsteht aus diesen manchmal sehr zufälligen Begegnungen etwas komplett Neues – in Echtzeit. Um eine gemeinsame musikalische Sprache zu finden, öffnen sie sich, hören sie zu, respektieren sie sich. Jede Person bringt dabei eigene Erfahrungen und Fähigkeiten mit. All diese verschiedenen Geschichten, Vorlieben, Persönlichkeiten und Stimmungen kommen beim Jazz zusammen und werden beim Musizieren in eine neue Form gegossen. Darum kann Jazz vieles sein, auch Pop, Rock, Folklore, Klassik, Avantgarde. 
Das Publikum ist - wie bei jeder Kunst - ein wichtiger energetischer Teil dieses Prozesses. Es kann im Konzert ein Feuerwerk an Impulsen und künstlerischen Visionen, Kommunikation, Menschlichkeit und Miteinander im wahrsten Sinne erleben.
Im Rahmen des Internationale Jazzfestivals Sparks & Visions werden neun hochkarätige Bands mit Musiker*innen aus 12 Ländern im historischen Theater am Bismarckplatz eine großartige Fülle von Klangfarben und Stilistiken aufzeigen und einen Rausch an Eindrücken und Emotionen entfachen. So schenkt das Festival in einer kalten und dunklen Zeit Licht und Wärme und bereitet den Boden für Begegnungen von Musikliebhaber*innen und allgemein interessierten und offenen Menschen, die bereit sind gemeinsam mit den Musiker*innen auf Entdeckungsreise zu begeben.
 
Lassen Sie sich verführen und inspirieren - leben und lieben Sie!
 
Mehr Informationen zum Line-up finden Sie unter https://sparks-and-visions.com/

Termine

Theater am Bismarckplatz

Julia Hülsmann „Heaven Steps To Seven“ (D, DK, AGO) Linda Frederiksson (FI) ENEMY (GB, SWE)

Theater am Bismarckplatz

Elina Duni & Rob Luft feat. Corrie Dick (ALB, GB) Santa Diver (HU) Kamaal Williams (GB)

Theater am Bismarckplatz

Veronika Harcsa „Debussy Now!" (HU) Benjamin Lackner Quartett (D, NO, F) A Novel Of Anomaly (CH, IT, FI)

Der reguläre Festivalpass (157,50 Euro) gilt für alle drei Konzertabende und ist ausschließlich an der Theaterkasse am Bismarckplatz und am Kartentelefon erhältlich.

Exklusiv beim Veranstalter erhältlich ist das „Delicate Jazz Ticket“, das Eintritt und Sitzplatzierung für alle drei Konzerte eines Abends, ein exklusives mehrgängiges Catering vom Rosenpalais sowie Getränke vor und zwischen den Konzerten in der Studiobühne des Theaters beinhaltet (begrenztes Kontingent).