LOVE LETTERS

Tanz

LOVE LETTERS

Tanzabend

von Wagner Moreira

12+
Uraufführung

Viele von uns kennen es noch: das Gefühl von Aufregung und Befangenheit, das uns ereilt, wenn wir nach vielen Jahren einen alten Liebesbrief aus der Schublade ziehen und darin zu lesen beginnen. Die Schwärmerei, das leidenschaftliche und hemmungslose Glühen oder auch das abgrundtiefe Leiden, das in fast jeder Zeile zu spüren ist, lässt einen fragen: Habe ich damals auch solche Briefe geschrieben? Und könnte ich das auch heute noch: so offen über meine Gefühle schreiben, auch wenn es mich verletzlich macht?

Liebesbriefe zeugen von intensiven Gefühlen. Sie spiegeln den Zustand zwischen Erfüllung und Mangel, Glück und Schmerz. Wie soll, wie kann man dieses intensive Empfinden in ehrliche Worte fassen, ohne Worthülsen zu benutzen, die jeder fad findet und kennt? Und inwiefern unterscheiden sich die heutigen digitalen Liebesbotschaften von den auf Papier und mit der Hand geschriebenen Liebesbriefen der „guten alten Zeit“?

Mit diesen Gefühlen und Fragen möchten wir uns in dem Tanzabend LOVE LETTERS auseinandersetzen – mit derselben melancholischen Leichtigkeit, mit der einst Leonhard Cohen in DANCE ME TO THE END OF LOVE die Phasen der Liebe und einer Beziehung besang.

Wir möchten Sie dazu einladen, uns ihre Liebesbriefe und die dazu gehörenden Geschichten, Love Songs und Fotos als Inspiration zuzusenden:

loveletters@theaterregensburg.de

Besetzung